18. April 2021
Nachrichten 2. März 2021 0

Bio-Kamin in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus

Wenn wir auf einen jener Einrichtungstrends hinweisen wollten, der sich derzeit besonders großer Beliebtheit erfreut, dann wäre es sicherlich ein Biokamin. Das ist nicht verwunderlich, denn es handelt sich um eine Lösung, die nicht nur einfach zu installieren, sondern auch sicher für die Anwender ist. Es ist also an der Zeit, sich eine Frage zu stellen, die viele Menschen schon seit einiger Zeit beschäftigt - wird ein solcher Kamin auch in einem Wohnblock gut funktionieren?

Bio-Kamin ideal für Wohnung

Unzureichender Rauminhalt und die eingeschränkte Möglichkeit, Abluftkanäle zu installieren, führen dazu, dass sich viele Menschen den Traum von einem traditionellen Kamin nicht erfüllen können. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie es aufgeben sollten. Die Konstrukteure von Biokominków glauben, dass dieses Problem durch die Verwendung von Lösungen auf der Basis von ökologischem Brennstoff aus Pflanzenalkohol gelöst werden kann. Bei der Verbrennung eines solchen Brennstoffs dringt in den Raum nur Wasserdampf ein. Ja, es gibt auch einige Mengen an Kohlendioxid, aber das sind Spurenmengen, vergleichbar mit denen, die wir beim Atmen freisetzen. Biokamine emittieren nicht nur Rauch, sondern auch andere schädliche Stoffe und müssen daher nicht an den Schornstein angeschlossen werden. Sie sind außerdem umweltfreundlich, und da sie keine Asche und keinen Ruß erzeugen, ist es keine Herausforderung, sie sauber zu halten. Auch der bereits erwähnte Wasserdampf, der beim Verbrennungsprozess entsteht, sollte uns nicht stören. Außerdem zeichnet es sich dadurch aus, dass es die Luftfeuchtigkeit im Raum nicht verschlechtert, sondern verbessert. Wenn wir uns für einen Biokamin entscheiden, können wir ihn auch für Aromatherapiebehandlungen zu Hause nutzen. Es steht nichts im Wege, darin ein Gefäß zu platzieren, in dem sich ein duftendes Öl befindet, das eine beruhigende oder anregende Wirkung hat. Die Aromatherapie ist auch äußerst effektiv, wenn Sie versuchen, mit einer Infektion der oberen Atemwege fertig zu werden.

Biokamine sind nie die einzige Heizquelle in Ihrem Haus, aber Sie können sich darauf verlassen, dass sie als zusätzliche Wärmequelle hervorragend funktionieren. Interessanterweise kann man mit ihnen nicht nur im Herbst und Winter rechnen. Fast die gesamte Energie, die bei der Verbrennung gewonnen wird, geht immer in den Raum, in dem sich der Biokamin befindet. Die Größe des Raumes und die Größe des Biokraftstoffbehälters sind hier von einiger Bedeutung.

Sicherheit

Ein Biokamin ist nicht nur eine sichere, sondern auch eine unkomplizierte Lösung, wenn es um seine Nutzung geht. Vergessen Sie jedoch nicht, dass zumindest einige Sicherheitsvorkehrungen unter allen Umständen getroffen werden müssen. Der Biobrennstoff ist ein brennbares Produkt und Sie sollten ihn nicht nur in eine brennende, sondern auch in eine lediglich beheizte Feuerstelle schütten. Vergessen Sie nicht, dass der Raum, in dem er sich befindet, regelmäßig gelüftet werden muss. Besondere Vorsicht ist bei allen brennbaren Gegenständen wie Möbeln, Teppichen und Vorhängen geboten. Als Faustregel gilt, dass der Abstand zwischen ihnen und dem Kamin mindestens eineinhalb Meter betragen sollte. Eine brennende Feuerstelle kann nicht unbeaufsichtigt gelassen werden, daher sollten wir sie nicht nur beim Verlassen des Hauses, sondern auch bei der Vorbereitung auf das Bett löschen. Wenn wir diese Regeln befolgen, werden wir nicht nur eine zusätzliche Wärmequelle in unserem Haus gewinnen, sondern auch eine originelle Dekoration. Letzteres scheint ebenso wertvoll zu sein, wenn man die fast unbegrenzten Möglichkeiten berücksichtigt, eine solche Lösung zu gestalten.

Komentarze (0)

Zostaw komentarz