12. Juni 2021
Nachrichten 10. Februar 2021 0

Elektrischer oder Bioethanol-Kamin: Welcher Typ ist die richtige Wahl?

Sie möchten einen dekorativen Kamin für Ihr Zuhause kaufen, sind sich aber nicht sicher, welches Modell das richtige für Sie ist? Lesen Sie diesen Artikel, um mehr über Ethanol- und Elektrokamine zu erfahren und Antworten auf wichtige Fragen zu erhalten, die Ihnen bei der Entscheidung helfen.

Preise
Wir wollen zunächst die wichtigste Frage stellen: Wie viel kostet jeder Kamin? Um diese Frage zu beantworten, wollen wir zunächst klarstellen, dass die Investition in einen modernen Kamin, der rein dekorativen Zwecken dient, wesentlich günstiger ist als die Investition in einen echten Holzkamin oder -ofen. Wenn Sie also ein bestimmtes Budget einhalten wollen, sind diese beiden Modelle die beste Wahl für Sie. In der Regel können Sie mit einem niedrigen dreistelligen Betrag rechnen, aber bedenken Sie, dass sich dieser Betrag je nach Größe, Form, Design und Zusatzfunktionen ändern und erhöhen kann. Der Preis wird in der Regel nach Leistung, Flammen und Optik berechnet, ist aber immer auch vom Hersteller abhängig. Vielleicht möchten Sie verschiedene Anbieter vergleichen, bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen, die Ihrem Budget entspricht.

Funktionalität und Betriebskosten
Ein weiterer wichtiger Faktor, den Sie berücksichtigen sollten, ist die Funktionalität Ihres potenziellen Kamins. Ein Ethanol-Kamin funktioniert, indem ein Brenner im Inneren des Kamins mit Ethanol gefüllt und dann entzündet wird. Wir empfehlen Bioethanol, d.h. Ethanol, das aus biologisch abbaubaren Abfällen gewonnen wird, mit einem Alkoholgehalt von 96-97,5%. Viele neuere Modelle verfügen über eine automatische Brennkammer, die per Knopfdruck ein- und ausgeschaltet werden kann, was die Bedienung erheblich erleichtert. Die Mehrkosten beinhalten also nur den Kraftstoff: Ein Liter Bioethanol kostet in der Regel rund 5 €. Wenn Sie es in großen Mengen kaufen, zahlen Sie etwas weniger.

Ein Elektrokamin benötigt lediglich eine Steckdose in der Nähe, sobald er mit Strom versorgt wird, können Sie ihn einschalten und das künstliche Feuer genießen. Die Betriebskosten konzentrieren sich also auf den Stromverbrauch, der je nach Häufigkeit der Nutzung variieren kann. Grundsätzlich kann man sagen, dass der Betrieb eines 1000-Watt-Elektrokamins etwa 30 Cent pro Stunde kostet.
Hitze, Flammen und Gefahren
Ein Elektrokamin erzeugt nur eine künstliche Flamme. Je nach Modell des Kamins können diese Flammen in Breite, Höhe, Helligkeit und Farbe variieren. Ein Beispiel ist die Opti-Myst-Technologie, die mit Hilfe von Dampf authentisch aussehende Flammen erzeugt. Der Vorteil von Elektrokaminen ist, dass sie an verschiedenen Orten und in verschiedenen Umgebungen eingesetzt werden können. Alles, was Sie benötigen, ist eine Steckdose und eine Stromversorgung. Es besteht keine Verbrennungs- oder Explosionsgefahr, da es kein echtes Feuer gibt, daher ist die Verwendung auch in der Nähe von Kindern und Haustieren völlig sicher. Ein Elektrokamin benötigt keine Wartung oder Pflege.

Im Gegensatz dazu erzeugt ein Biokamin, wie oben erwähnt, eine echte Flamme, indem Ethanol in der Brennkammer entzündet wird. Wenn Sie auf der Suche nach einem echten Kamin sind, ist dieser für Sie. Denken Sie daran, dass Ethanol-Kamine nicht nur eine dekorative Ergänzung für Ihr Zuhause sind. Sie können herkömmliche Heizungssysteme ergänzen, indem sie Wärme hinzufügen, und so dazu beitragen, die Wärme in Ihrem Haus zu erhöhen und Ihnen die gewünschte gemütliche Kaminatmosphäre zu geben. Da Biokamine keinen Schornstein benötigen, da sie weder Rauch noch Asche absondern, ist es wichtig, den Raum regelmäßig zu lüften. Dazu können Sie einfach ein Fenster einschlagen. Wann immer Sie den Biokamin mit Brennstoff, Bioethanol, befüllen wollen, achten Sie darauf, dass er vorher vollständig abgekühlt ist. Echte Flammen sind schön anzusehen und erzeugen ein kräftiges, brennendes Licht. Achten Sie aber darauf, dass weder Vorhänge noch andere Einrichtungsgegenstände in die Flammen geraten können. Wenn Sie all diese Punkte beachten, können Sie Ihren Biokamin bedenkenlos nutzen und die wunderbaren Flammen genießen.

Bemerkungen (0)

Hinterlasse einen Kommentar