18. April 2021
Nachrichten 2. März 2021 0

Bio-Kamine: Heizen mit Stil


Das Heizen mit Bioethanol hat sich in den letzten Jahren als Trend zum Ersatz traditioneller Kamine durchgesetzt.

Bioethanol ist in der Tat ein natürliches Element und sehr ökologisch. Darüber hinaus erfordert seine Installation keine besondere Komplexität oder gar bürokratische Formalitäten.

Die Bioethanol-Heizung wird als ökologisches und komfortables System vorgestellt, das eine einfache Installation ermöglicht. In der Realität hat es seine Vor- und Nachteile und erfordert eine genaue Kenntnis der Komponenten und vor allem eine genaue Kenntnis des Brennstoffs.

Bioethanol ist eine Art Ethanol, ein hochentzündlicher Alkohol, der völlig natürlichen Ursprungs ist. Es wird durch die Fermentierung von Stärke und Zucker aus Zuckerrohr, Mais, Kartoffeln gewonnen.


Es werden jedoch Systeme erforscht, um es aus "No-Food-Crops" wie Lignin zu gewinnen, oder es wird auf marginalen Böden produziert und daher nicht aus Nahrungspflanzen entfernt.

Die Verbrennung von Bioethanol muss absolut geruchsneutral sein. Wenn wir also während des Gebrauchs etwas in der Luft bemerken, müssen wir misstrauisch sein; es ist wahrscheinlich, dass in diesem Fall andere Produkte beigemischt wurden, was gegen die einschlägigen Vorschriften verstößt (Verordnung CEE 3199 22/11/93).

Der Betrieb des Biokamins ist für jedermann möglich. Das Gerät erfordert nach dem Kauf keine besondere Handhabung bei der Installation.

Einige Modelle können sogar wie ein normales Gemälde an die Wand gehängt werden.


Der Betrieb eines Bioethanol-Kochers ist einfach. In seinem Inneren befindet sich nämlich ein Brenner, der mit einer brennbaren Flüssigkeit (Ethanol) gefüllt ist.

Durch das Einschalten des Brennstoffs entsteht eine Flamme, die die Flüssigkeit allmählich verbrennt, wobei Rauch entsteht. Die Flamme ist einstellbar. Außerdem ändern sich seine Intensität und Dauer je nach Leistung des Brenners.

Der Wirkungsgrad ist im Vergleich zu Systemen mit Abgasrohren, die dem Verbrennungsprozess einen Großteil der Wärme entziehen, hervorragend.



Es liegt auf der Hand, dass Bioethanol-Kaminöfen ideal zum Beheizen von kleinen Räumen oder Umgebungen sind, die nicht von einem Heizsystem erreicht werden. Und schließlich ist es, wie bei Kaminen, eine hervorragende Lösung für die Integration in ein bestehendes Heizsystem.

INSTALLATION
Um ihn zu starten, entfernen Sie das Schutzglas und öffnen Sie die spezielle Kammer, um die notwendige Flüssigkeit, Bioethanol, einzuführen.

Zünden Sie den Kamin dann mit einem speziellen Feuerzeug oder einem langen Streichholz an, um die Gefahr von Verbrennungen zu vermeiden.

Geben Sie während des Betriebs keinen Brennstoff in die Brenner.

Um den Abschaltvorgang sicher zu betreiben, wird zusätzlich ein Spezialwerkzeug zum Schließen der Brenneröffnung mitgeliefert.

Denn der Versuch, das Feuer zu löschen, hat genau den gegenteiligen Effekt, nämlich das Anfachen der Flammen. Wenn es um die Sicherheit geht, ist es jedoch notwendig, die Bioethanoltanks zu versiegeln und vom Gerät fernzuhalten.

MODELLE VON BIO-ETHANOL-KAMINEN
Bioethanol-Kamine sind mehr als nur ein echtes Heizsystem, sie sind eine Lösung, die Ihnen ein Gefühl für Geschmack gibt. In der Tat, es gibt viele Arten!

Von wandmontierten Bioethanol-Kaminen bis hin zu solchen zum Aufhängen an der Decke! Wie bereits erwähnt, handelt es sich nicht um ein echtes Heizsystem.



Tatsächlich geben sie nur im Randbereich des Geräts Wärme ab und werden eher als Möbelstück denn für die Heizfunktion gewählt.

Die auf dem Markt erhältlichen Modelle sind wie folgt:

  • Bodenständer;
  • Insel;
  • hängend oder quadratisch.

BODEN STANDARD

Dies ist der häufigste Typ, der dem Aussehen eines traditionellen Kamins in Häusern ähnelt.

Ein einfaches Modell in Bezug auf das Installationsverfahren, es kann überall im Raum platziert werden. Er benötigt keine Wandstützen, und einige Modelle auf dem Markt sind mit Rädern ausgestattet, die ein leichtes Verschieben ermöglichen.

RAHMEN
Mit einer innovativeren Designlinie sind hängende Kamine die erste Wahl, wenn man einen trendigen Stil für die häusliche Umgebung sucht.

Das einfache Design, flacher Rahmen, ähnelt einem Gemälde, einfach an die Wand zu hängen.

BIOETHANOL-KOCHER
Im Gegensatz zu Biokaminen bieten Bioethanol-Kaminöfen programmierbare Ein/Aus-Systeme, Thermoregulierungssysteme und können größere Räume beheizen.

Die leistungsstärksten Bioethanol-Kaminöfen können als Heizkessel verwendet werden, der an ein Heizkörpersystem angeschlossen ist, um Ihr Haus zu heizen.


Bioethanol-Kocher sind mit Merkmalen wie Belüftung für eine bessere Wärmeableitung und einem Anti-Auslaufsystem ausgestattet, um maximale Sicherheit des flüssigen Brennstoffs zu gewährleisten.

Darüber hinaus gibt es eine große Auswahl an Essenz-Diffusionssystemen, ideal für Liebhaber von ätherischen Ölen und Aromatherapie.

Schließlich hängt der Verbrauch von Bioethanolkochern von ihrer Nennleistung ab.

Heizung für Bioethanol
Bioethanol-Kaminöfen werden häufig als Ersatz für "traditionelle" Heizsysteme eingesetzt. Lassen Sie uns herausfinden, was die Vor- und Nachteile dieser neuen Lösung für die Beheizung von Wohnräumen sind.

Unter den Vorteilen des Heizens mit Bioethanol ist vor allem die Praktikabilität zu erwähnen. In der Tat ist es nicht notwendig, ein festes System oder sogar Abgasrohre zu haben.


Ein Entsorgungssystem ist daher nicht notwendig, da ein Bioethanolkocher keinen Rauch, sondern nur Kohlendioxid erzeugt.

Außerdem ist es wichtig zu erwähnen, dass es sich um eine umweltfreundliche Lösung handelt: Bioethanol wird aus Abfallbiomasse hergestellt und erzeugt keine Abgase. Es ist eine umweltfreundliche Wahl, die nur begrenzte Auswirkungen auf die Umwelt hat.

Schließlich macht die Schönheit und das Design des Bioethanol-Ofens ihn zu einem wirklich faszinierenden Möbelstück, das seiner Umgebung Charakter verleihen kann.

Allerdings hat der Bioethanol-Ofen einige Einschränkungen: Die Produktion von Kohlendioxid, wenn auch minimal, macht es notwendig, den Raum alle zwei oder drei Stunden zu lüften.

Darüber hinaus ist zu beachten, dass die Preise für Bioethanolkocher zwar recht niedrig sind, die Kosten für Bioethanol jedoch nicht.

KAUFANREIZE
Der Kauf eines Bioethanol-Kaminofens ist eine kluge Entscheidung für diejenigen, die einen hohen Wirkungsgrad und eine gute Leistung auf lange Sicht wünschen.

Tatsächlich können diejenigen, die sich für eine Investition in Bioethanol entscheiden, Anreize und Steuergutschriften in Anspruch nehmen, die es ihnen ermöglichen, die Ausgaben zu amortisieren.

Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie eine Steuergutschrift von 65 % für die energetische Sanierung von Gebäuden oder von 50 % für die Renovierung von Gebäuden in Anspruch nehmen. Abzüge, die auch durch den Finance Act 2020 bestätigt wurden.


WARTUNG UND REINIGUNG
Der Biokamin benötigt keine besondere Wartung, produziert keinen Ruß, Staub oder Asche.

Abgesehen von der Aufrechterhaltung der bestmöglichen Ästhetik muss nur eine normale Reinigung durchgeführt werden, um die Bildung von Kraftstoffablagerungen zu vermeiden.

ADJUSTMENT
Wenn große Mengen gekauft werden, muss die DAS zu einem Zeitpunkt ausgestellt werden, zu dem der Beförderer im Besitz des ADR sein muss, um gefährliche Güter zu transportieren.

BIOETHANOLPRODUKTION
Schließlich unterscheidet sich Bioethanol von klassischem Ethanol durch seinen Herstellungsprozess. Tatsächlich wird Bioethanol durch die Vergärung von Biomasse wie landwirtschaftlichen Abfällen, Getreide, Zucker oder stärkehaltigen Pflanzen hergestellt.

Darüber hinaus entstehen bei der Bioethanolproduktion je nach verwendetem Ausgangsmaterial verschiedene Nebenprodukte, die jeweils einen wirtschaftlichen Wert haben.

Komentarze (0)

Zostaw komentarz